© Steller Musikanten im TSV Stelle e.V.

Musik für jung und alt - so lautet das Motto der

Steller Musikanten.

Der Name ist Programm, richtet sich die Musik der Steller Musikanten an Fans aller Altersgruppen, so besteht das Orchester ebenso aus Musikern aller Altersschichten. Genau das ist es, was die Steller Musikanten auszeichnet, einen Generationskonflikt kennt man hier nicht.
Steller Musikanten
im TSV Stelle von 1907 / 1919 e.V.
seit vielen Jahren kennen wir uns und ich weiß, dass ihr nicht nur selbst engagierte Musiker seid, sondern auch seit Jahr und Tag Fans der „Original Egerländer Musikanten“. Am 21.4.2021 jährt es sich zum 65. Mal, dass man sich an die Gründung des „erfolgreichsten Blasorchesters der Welt“ erinnert. Die respektable Geschichte dieses Klangkörpers über diese unglaublich lange Zeit ist untrennbar mit dem Lebenswerk von Ernst Mosch verbunden. In 43 Jahren hat er seinen musikalischen Lebenstraum mit seinen Musikern verwirklicht. Ursprünglich als typisches Nachkriegsprojekt gegründet, sind „Die Egerländer“ über diese lange Zeit zu einem Vorbild vieler Musikkapellen geworden. In meiner heutigen Tätigkeit als Nachfolger des legendären Bandgründers Ernst Mosch spüre ich diese Zusammenhänge immer noch täglich. Die Musik der „Egerländer“ begleitet nicht nur alle MusikantInnen bis heute emotional und fachlich, sondern wurde in der deutschen Kulturlandschaft zu einer Marke. Wenn die „Steller Musikanten“ am 21.4.2021 in der Pandemiezeit an diese Zusammenhänge erinnern, werden sie sich selbst auch wieder ihrer Geschichte und tollen Aufgabe als Kulturträger bewusst. Gerade auch die kulturellen Ereignisse vermissen wir im Moment alle so sehr, deshalb unterstütze ich nicht nur selbst sondern fordere unsere Gesellschaft komplett dazu auf, alle Menschen, die sich aktiv oder passiv um die Kultur bemühen, wert zu schätzen. Den „Steller Musikanten“ wünsche ich eine gute Zukunft, engagierte BürgerInnen und Mitmenschen, die ihr Tun schätzen und möglichst viel Jugend, die sich von ihnen begeistern lassen. Meine Begeisterung für Musik wurde einstmals auch von Menschen entfacht, die mit viel Herz, Talent und Fleiß sich darum bemüht haben…..und auch damals waren die Zeiten nicht ganz einfach…. Mit herzlichen musikalischen Grüßen,

Euer

Ernst Hutter

Grußworte von Ernst Hutter

Liebe

Steller Musikanten,

Weihnachtskonzert in St. Michael

Musikalisches Familientreffen

„Sie wirken wie eine Familie“, begann Dr. Eduard Fetter seine Begrüßungsrede im Namen der Stiftung St. Michael zum diesjährigen Weihnachtskonzert. Ja - und ein bisschen wie ein weihnachtliches Familientreffen gelang das Benefizkonzert am 17.12.22. Man traf sich, genoss gemeinsam Musik, Brezeln und einen Punsch. Für alles war gesorgt und alle waren dankbar für diese besonderen Moemente in einer bewegten Vorweihnachtszeit. So kennen es bestimmt viele aus ihrer eigenen Familie und ihrer eigenen Kindheit: Bekannte LIeder, bei denen alle mitsangen, Alle Jahre wieder und O Du fröhliche waren ebenso dabei wie Meldien von Mozart, Brahms und Händel. Imposant klang Tochter Zion in der frisch renovierten Kirche im Zentrum des Heimatortes der Steller Musikanten. Zwei Weihnachtsgeschichten waren zu hören, die Edelgard Hammwöhner in bewährter Weise vorgetragen hat und damit zum Schmunzeln und Nachdenken anregte. Das Orchester nutzte das Konzert auch für einen Jahresrückblick und einen Streifzug durch ihr Repertoire. Die Musiker unter der Leitung von Hermann Köhler wollten dabei die Brücke zwischen Weihnachten und der Böhmischen Blasmusik schlagen und hatten dafür „Weihnacht ist im Böhmerwald“ und die „Steephanspolka“ ausgesucht. Ein stimmungvolles Ende fand das Konzert mit dem Titel „Guten Abend, Gute Nacht“, bei dem besonders gut die bemerkenswerte Akustik der Kirche zur Geltung kam und die Steller Musikanten für ihr dankbares Publikum prächtige wie leise Klänge in einem Abschiedstitel vereinte.
Eintrittskarten bestellen Eintrittskarten bestellen bestellen
© Steller Musikanten im TSV Stelle e.V

28. Internationale Steller Musikanten Gala 2023

Musik für Generationen

Alles andere als ruhig und besinnlich geht es derzeit bei den Steller Musikanten zu und dennoch genießen Musiker und Fans die Zeit vor Weihnachten gerade in vollen Zügen: Soeben sind die letzten Klänge des Weihnachtskonzertes in der Kirche St. Michael. Und schon geht der Blick auf das kommende Jahr. Die Internationale Steller Musikanten Gala ist unumstritten der Höhepunkt im musikalischen Kalender der Steller Musikanten. Jährlich laden Sie ein weiteres Orchester hierzu ein und bieten gemeinsam dem Publikum beeindruckende Momente und großartige Musik. Die Gästeliste liest sich dabei wie das „Who is who“ der internationalen Blasmusik: Elmar Wolf und die Neuen Egerländer waren ebenso dabei wie die Original Hoch- und Deutschmeister aus Wien und die Tiroler Kaiserjäger aus Innsbruck. Im kommenden Jahr feiern die Steller Musikanten ihr 30-jähriges Bestehen und planen natürlich hierfür etwas ganz Besonderes: Am 18. März 2023 wird Sašo Avsenik mit seinen Original Oberkrainern gemeinsam mit den Steller Musikanten auf der Bühne stehen. Für Freunde der Blasmusik ist der Name der Gäste bestens bekannt und ein Garant für ganz besondere Musik: Sašo Avsenik führt mit seinem siebenköpfigen Ensemble in traditioneller Oberkrainerbesetzung die legendäre Ära seines Großvaters Slavko Avsenik fort, der damals 1953 gemeinsam mit dessen Bruder Vilko als Begründer dieses legendären Musikstils galt und bis heute nichts an Beliebtheit eingebüßt hat. „Ich bin stolz, diese Musik weiter hinaus in die Welt zu tragen!“, freut sich Sašo Avsenik auf seinen Besuch in Stelle im kommenden Jahr. Eintrittskarten für dieses besondere Konzert zu je 20 sind ab sofort bei den bekannten Kartenvorverkaufsstellen: Der Filiale der Sparkasse Harburg- Buxtehude in Stelle, Lünsmann schreiben & lesen und der Gärtnerei Rulfs in Stelle, Spielwaren Toll in Meckelfeld, der Tourist-Information in Winsen, bei allen Steller Musikanten erhältlich.
Jetzt Karten sichern !